Taquesi Trek

2 Tage / 1 Nacht


Das Departamento (Bundesland) La Paz zeichnet sich durch große Höhenunterschiede aus. Erreichen im Süden die bewohnten Höhen des Altiplano etwa 4.000 m und einige Berge der Cordillera Real mehr als 6.000 m, fällt es dagegen im Norden fast auf Meeresspiegelniveau. Östlich der Cordillera Real verlaufen die “Yungas” mit halbtropischen Wetterbedingungen. La Paz lädt geradezu zu Landschaftswanderungen ein!
Es gibt Wanderwege, welche in den Bergen auf 4.800 m Höhe beginnen und auf 1.500 m hinabführen. Man durchwandert viele Vegetationszonen – herrschen am Beginn der Wanderung noch Minusgrade, so können es am Ende der Wanderung 30°C sein.
Einige dieser Wanderwege wurden schon in der vorkolumbischen Zeit benutzt (Choro, Takesi, Yunga Cruz). Sie sind teilweise gepflastert und wurden von Vorinkakulturen gebaut und benutzt, um z.B. essbare Produkte usw. zu transportieren und mit den ansässigen “Stämmen” der verschiedenen geografischen Regionen Handel zu treiben.

1. Tag:
Die Tour beginnt um 7.00 Uhr mit dem Abholen vom Hotel (nur zentral gelegene Hotels). Im Taxi oder Minibus fahren wir zur San Francisco Mine auf eine Höhe von 4.700 m. Um 10.00 Uhr beginnen wir dort unsere Wanderung.
Nach 2 Stunden erreichen wir La Cumbre (die Höhe), mit 4.950 m der höchste Punkt unserer Wanderung. Nach etwa 30 Minuten essen wir zu Mittag in der Nähe eines kleinen Sees.
Nach einer Stunde Pause setzen wir unsere Wanderung in Richtung Puente Peatón fort. Der Weg ist teilweise noch aus der Vorinkazeit gepflastert. Auch wird es jetzt “schrittweise” grüner und wärmer – der Weg führt “nach unten”.
Auf 3.200 m durchlaufen wir das “Minidorf” Taquesi. Gegen 17.00 Uhr erreichen wir Puente Peatón. Die Zelte werden aufgebaut, gegen 19.00 Uhr werden wir zu Abend essen und etwas Freizeit haben bevor wir uns schlafen legen.

2. Tag:
Der zweite Tag beginnt um 6.00 Uhr mit dem Frühstück. Gegen 7.00 Uhr beginnt unsere Wanderung in Richtung Chojlla Mine. Die Landschaft wird immer grüner – wir sind jetzt in den Yungas. Auf 2.800 m durchlaufen wir das Dörfchen Kakapi.
Gegen 12.00 Uhr essen wir am Ufer eines Flusses zu Mittag.
Nach einer einstündigen Pause geht es weiter “abwärts”, bis wir schließlich gegen 17.00 Uhr auf 2.280 Höhenmetern die Chojlla Mine erreichen.
Im Privattransport geht es von hier zurück nach La Paz, wo wir gegen 20.00 Uhr in unserem Hotel ankommen.

Im Preis eingeschlossen: Privattransport, Vollpension, Unterlegmatte für den Schlafsack, Zelt, spanischsprechender Führer.
Im Preis nicht eingeschlossen: Schlafsack, 2 Liter Wasser für den ersten Tag, persönlicher Träger, Eintrittsgebühren.
Anmerkung: Diese Tour ist auch als 3-Tagestour möglich.

Preis pro Person: 164 USD (mindestens 2 Personen – nur Privattour).

Für Touren, die innerhalb von 48 Stunden beginnen, senden Sie uns bitte eine E-Mail

VisaMaster Card