Sajama (6.542 m Höhe)

5 Tage / 4 Nächte


Der Nationalpark Sajama wurde 1939 als einer der ersten Nationalparks Boliviens auf einer Fläche von 120.000 Hektar gegründet. Ziel war der Schutz solcher Tierarten wie Vikunjas, Pumas und verschiedener andinischer Gänse sowie verschiedener Vogel- und Pflanzenarten.
Durch den Park führt auch ein Teil der Cordillera Occidental (West-Kordillere) der Anden mit schneebedeckten, nichtaktiven vulkanischen Bergen über 6.000 m Höhe.
Der Vulkan Sajama ist Teil dieser Cordillera und mit 6.542 m Höhe der höchste Berg Boliviens.
Jahr für Jahr kommen viele Bergsteiger aus dem In- und Ausland und versuchen, den Sajama zu besteigen.

1. Tag:
Der Tag beginnt um 7.00 Uhr mit dem Abholen vom Hotel in La Paz. Im Taxi oder Minibus geht es zunächst in Richtung Oruro. Nach 1,5 Stunden erreichen wir das Straßendorf Patacamaya, wo wir nach rechts in Richtung Tambo Quemado (Grenze zu Chile) abbiegen. Wir essen am Weg und machen einige “Landschaftsstops”. Am Weg sehen wir Gesteinsgräber aus den Jahren 1200 bis 1400 n. Chr.
Gegen 15.00 Uhr erreichen wir den Ort Sajama (4.200 m). Wir beziehen unsere Unterkunft in einem der einfachen Häuser dieses Dorfes, haben ein wenig Freizeit und essen zu Abend.

2. Tag:
Der Tag beginnt um 8.00 Uhr mit dem Frühstück. Eine Stunde später beginnen wir unsere 4-stündige Wanderung in Richtung Basislager (4.700 m). Gegen 12.00 Uhr nehmen wir das Mittagessen zu uns. Nach dem Erreichen des Basislagers haben wir Freizeit und genießen die Landschaft des Altiplanos.
Führer und Träger bauen die Zelte auf, bereiten das Abendessen zu und wir werden die Nacht hier verbringen.

3. Tag:
Wir beginnen den Tag um 9.00 Uhr mit dem Frühstück. Gegen 10.00 Uhr beginnen wir unseren 6-stündigen Aufstieg zum Hochlager auf 5.750 m Höhe. Der Weg dorthin ist sandig und steinig, der Weg wird anstrengender. Am Weg nehmen wir das Mittagessen zu uns und haben ein wenig Zeit, die Landschaft zu genießen.
Gegen 17.00 Uhr erreichen wir das Hochlager. Führer und Träger bauen die Zelte auf, bereiten das Abendessen zu und wir werden die Nacht hier verbringen.

4. Tag:
Der vierte Tag beginnt um 2.00 Uhr morgens mit dem Frühstück. Gegen 3.00 Uhr beginnen wir den Aufstieg zum Gipfel auf 6.542 m Höhe.
6 Stunden werden wir für den entscheidenden Aufstieg benötigen.
Auf einer Höhe von 6.000 m müssen wir auf einer Länge von 100 Metern eine Wand mit 50% Steigung bewältigen. Von jetzt an müssen wir fast ständig die Eisaxt benutzen.
Die letzten Meter vor dem Gipfel sind “eigentlich einfach”. Auf dem Gipfel werden wir ungefähr 15 Minuten verbringen, einen unvergesslichen Blick über die einmalige, vulkanische Landschaft der Cordillera Occidental genießen – auf welche Höhe sind wir vorgestoßen!
In 2,5 Stunden geht es jetzt zurück zum Hochlager, wo wir zu Mittag essen und uns auf den weiteren Abstieg vorbereiten.
Gegen 13.00 Uhr geht es zurück nach Sajama, wo wir gegen 17.30 Uhr ankommen. Wir beziehen unsere Unterkunft in einem der einfachen Häuser dieses Dorfes, essen zu Abend und werden sicherlich nach der Anstrengung des Tages gut schlafen.

5. Tag:
Der fünfte Tag ist für die Rückfahrt nach La Paz vorgesehen. Eventuell besuchen wir vor der Rückfahrt noch heißes Thermalwasser, welches sich hier in der Nähe befindet. Mit einer Mittagspause zum Essen am Weg kommen wir gegen 15.00 Uhr in unserem Hotel in La Paz an.

Im Preis eingeschlossen: Privattransport, Vollpension, Bergsteigerausrüstung, Unterlegmatte für den Schlafsack, Zelt, spanischsprechender Führer.
Im Preis nicht eingeschlossen: Schlafsack, Stirnlampe, Eintrittsgebühr für den Nationalpark, 2 Liter Wasser für den ersten Tag.

Preis pro Person: 559 USD (mindestens 2 Personen – nur Privattour).

Für Touren, die innerhalb von 48 Stunden beginnen, senden Sie uns bitte eine E-Mail

VisaMaster Card