Huayna Potosí

3 Tage / 2 Nächte


Der schneebedeckte Berg Huayna Potosí (6.088 m) ist Teil der Bolivianischen Andenkette. Zu seinen Füßen befindet sich die Stadt El Alto (übersetzt: der Hohe / Große), auf einer Höhe von 4.000 – 4.100 m gelegen. Die Einwohner dieser Stadt sehen diesen Berg als ihren Vertreter und großen Beschützer.
Der Huayna Potosí ist “einer der am einfachsten zu besteigenden 6.000er der Welt”. Es wird keine technische Erfahrung benötigt, körperlich fit und an die Höhe angepasst sollte man jedoch sein. Jahr für Jahr wird er von mehr Touristen bestiegen.

1. Tag:
Der Tag beginnt mit dem Abholen vom Hotel um 8.30 Uhr. In 1,45 Stunden fahren wir zum Basislager auf 4.700 m Höhe. Gegen 11.00 Uhr nehmen wir das Mittagessen ein. Hier im Refugio werden wir später auch übernachten.
Danach laufen wir in 1 Stunde zu einem Gletscher, wo wir in unserer Bergsteigerausrüstung ca. 1 Stunde ein Bergsteigertraining durchführen.
Nach der Rückkehr im Basislager gibt es Abendessen und wir legen uns schlafen.

2. Tag:
Am 2. Tag kann die freie Zeit nach dem Frühstück beispielsweise für einen Spaziergang genutzt werden.
Gegen 11.00 Uhr nehmen wir das Mittagessen ein.
Auf einem einfachen, schneefreien Weg laufen wir in 2 bis 3 Stunden zum Hochlager auf 5.200 m Höhe. In einem einfachen Refugio werden wir übernachten. Der Führer kocht das Abendessen, welches wir gegen 17.00 Uhr zu uns nehmen.
Gegen 18.00 Uhr legen wir uns bis Mitternacht schlafen.

3. Tag:
Der dritte Tag beginnt sehr zeitig, um Mitternacht werden wir bereits frühstücken.
Um 1.00 Uhr verlassen wir das Hochlager. Schon bald laufen wir auf Schnee in unserer Bergsteigerausrüstung. Bis zum Gipfel wird es 4 bis 7 Stunden dauern, mit einem Seil ständig mit unserem Führer verbunden.
Der erste Teil des Weges ist “relativ einfach” bis zu einer Höhe von 5500 Metern. Dann müssen wir eine 50 Meter lange Wand von 55°-60° Steigung bewältigen. Danach ist es “etwas einfacher” um 5800 Meter Höhe zu erreichen. Der geringere Sauerstoffgehalt der Luft (aufgrund der Höhe) setzt natürlich ein wenig zu. Später verläuft die Steigung flacher bis wir schließlich die letzten 180 Meter vor uns haben. Ein kleiner Weg führt uns jetzt auf 6088 Meter Höhe über dem Meeresspiegel.
Gegen 6.30 Uhr erreichen wir den Gipfel. Wenn die Uhrzeit jetzt noch zum Sonnenaufgang passt, können wir die Schönheit der Bolivianischen Anden zu unseren Füßen in voller Pracht genießen.
Nach ca. 15 Minuten laufen wir in ungefähr 2 Stunden zurück zum Hochlager.
Nach einer kurzen Pause geht es in weiteren 1,5 Stunden zurück zum Basislager. Gegen 14 Uhr endet die Tour in La Paz.

Im Preis eingeschlossen: Privattransport, Vollpension, Bergsteigerausrüstung, Unterlegmatte für den Schlafsack, Refugios, spanischsprechender Führer.
Im Preis nicht eingeschlossen: Schlafsack, Stirnlampe, 2 Liter Wasser für den ersten Tag, persönlicher Träger, Eintrittsgebühren.

Preis pro Person: 154 USD (Privat- oder Gruppentour).

Für Touren, die innerhalb von 48 Stunden beginnen, senden Sie uns bitte eine E-Mail

VisaMaster Card