Nationalpark Madidi

Im Nordwesten von Bolivien, im Departamento (Bundesland) La Paz, befindet sich der Nationalpark Madidi. Er hat eine Größe von 1,8 Mio. Hektar und wurde 1995 gegründet, um die endemische Flora und Fauna des Bolivianischen Amazonas-Tieflandes zu schützen.
Der Nationalpark Madidi befindet sich in der artenreichsten Region Boliviens. Der durch den Nationalpark gebotene Schutz zur Erhaltung der Ressourcen ist nicht nur wichtig für Bolivien oder Südamerika – dieser Nationalpark besitzt außergewöhnliche, einmalige genetische Ressourcen weltweit.
Der Nationalpark hat ein sehr kaltes Klima in der Cordillera (aufgrund der Höhe) und ein sehr warmes bis heißes Klima in tieferen Lagen, z.B. in der Puna, feucht-heißes Klima in den Wäldern der Yungas und im Dschungel von Madeira.
Man schätzt, dass sich im Nationalpark Madidi 5.000 bis 6.000 verschiedene Arten von Pflanzen, 156 Säugetierarten sowie 1.100 Vogelarten befinden.

San Miguel del Bala

2 Tage / 1 Nacht


1. Tag:
Wir werden in Rurrenabaque vom Flughafen im Minibus oder vom Hotel zu Fuß abgeholt. Im Hafen wartet unser Boot auf uns. Wir fahren für 40 Minuten auf dem Beni Fluss durch den Dschungel zur ökologischen Herberge San Miguel del Bala. Untergebracht sind wir in für die Umgebung typischen Hütten, jedoch verfügen diese über Strom und sind mit eigener Dusche sowie Toilette ausgestattet.
Mit unserem Führer wandern wir jetzt durch den Regenwald und werden über die antiken Jagdtechniken der Tacana-Indianer informiert. Anschaulich anhand einiger Fallen erklärt uns unser Führer wie man früher damit Tiere gefangen hat, um Fleisch und Felle zu gewinnen. Man fing Jaguare, Tropenschweine, Affen, Vögel und Capybaras (Wasserschweine).
Nach so viel Informationen über das Essen sind wir jetzt sicherlich hungrig! Das Mittagessen ist im typischen lokalen Stil und mit lokalen Zutaten zubereitet.
Nach ein wenig Entspannung haben wir neue Energie für das Nachmittagsprogramm, welches mit einer kurzen Wanderung zum Dorf San Miguel beginnt. Wir erfahren hier viel über das typische Leben dieser Menschen, wie z.B. den Anbau von Nahrungsmitteln, Bautechniken, Religion, Kunsthandwerk, Traditionen, Gewohnheiten, Sitten und Bräuche.
Eine ganz besondere Erfahrung ist die Herstellung eines Zuckerrohrsaftes mit einer Handmühle. Wenn Sie zukünftig ihren Kaffee süßen, werden Sie sich mit Sicherheit immer an dieses Ereignis erinnern!
Wer keine Energie mehr hat, um zu Fuß zur ökologischen Herberge zurück zu laufen, kann den Transport im Boot nutzen.
“Zuhause” angekommen wartet auf uns ein köstliches Abendessen. Und wer jetzt noch mehr hören möchte, dem wird unser Führer “Geschichten” über das hiesige Dorf und den Dschungel erzählen, bis wir uns mit viel neugewonnenem Wissen schlafen legen.

2. Tag:
Der Tag beginnt mit dem Frühstück, welches wir im Esszimmer mit Blick auf den Dschungel und den Beni Fluss zu uns nehmen. Nach dem Frühstück besteigen wir unser Boot, mit dem wir ein wenig auf dem Fluss entlang fahren bis wir eine Abenteuerwanderung im Regenwald entlang eines Baches beginnen.
Nach genau 1.000 m und vielen Schweißtropfen erreichen wir ein “Naturschwimmbad” mit kristallklarem Wasser und einem schönen Wasserfall. Hier haben wir Zeit für ein erfrischendes Bad. Und wer eine Massage seines Rückens oder seiner Beine unter dem starken Wasserfall wünscht, hat hier die Möglichkeit.
Zu Fuß und im Boot geht es zurück zur ökologischen Herberge, wo das Mittagessen auf uns wartet. Danach gibt es die Möglichkeit, in der Hängematte zu entspannen.
Wahrscheinlich muss der Führer die Besucher jetzt “aufwecken” für weitere Entdeckungen im Dschungel. Diese Wanderung geht entlang eines Weges mit vielen medizinischen Pflanzen – “der Apotheke von San Miguel”.
Der Führer teilt sein Wissen über medizinische Pflanzen mit den Besuchern und erklärt, wie man mit ihnen und einer guten Beziehung zur Mutter Erde – der Pachamama – fast jede Krankheit heilen kann.
Voll schöner Erinnerungen endet diese Tour am Abend in Rurrenabaque.

Im Preis eingeschlossen: Transfer in/out in Rurrenabaque, Vollpension, eine Übernachtung, englischsprechender, einheimischer Führer.
Im Preis nicht eingeschlossen: Eintrittsticket für den Nationalpark.
Anmerkung: Die Tour ist auch als 1-Tages-Tour, 3- und 4-Tages-Tour möglich.

Preis pro Person: 178 USD (mindestens 1 Person – Gruppentour).

Für Touren, die innerhalb von 48 Stunden beginnen, senden Sie uns bitte eine E-Mail

VisaMaster Card